Küssen macht glücklich

Kennenlernphase. Gefühle gestehen – Wertvolle Tipps

Liebe teilen:

Sie sind frisch verliebt und es ist sehr schwierig für Sie, in der Kennenlernphase Gefühle zu gestehen. Die neue Liebe steht noch auf wackeligen Beinen und Sie beide müssen erst Vertrauen zueinander fassen. Die Kennenlernphase ist zwar emotional meist sehr aufregend. Aber sie ist auch eine herausfordernde Erfahrung mit vielen Unsicherheiten und Zweifeln. Wie schnell und auf welche Art Sie die eigenen Gefühle am besten offenbaren hängt wie immer von einigen Faktoren ab und erfordert Mut und Einfühlungsvermögen.

In der Kennenlernphase Gefühle gestehen – Manchmal ist das schwierig

Einem Menschen, in den Sie sich gerade erst verliebt haben, in der Kennenlernphase die Gefühle zu gestehen, ist herausfordernd. Denn es ist wichtig, den richtigen Zeitpunkt und die passende Art und Weise zu finden.

Sie wollen zwar ehrlich mit Ihren eigenen Emotionen Ihrem Schwarm gegenüber umgehen. Aber Sie sind noch unsicher, ob der andere ebenso empfindet wie Sie. Dieser Artikel will einige Hinweise geben, wie Sie das Gestehen Ihrer Gefühlen in der Kennenlernphase gut bewältigen. Einige bewährte Tipps zeigen, wie Sie damit umgehen können.

Wann, wo und wie kann ich meine Gefühle gestehen? Lesen Sie weiter und erfahren Sie dazu eine Tipps.

Wann ist der richtige Zeitpunkt, um Gefühle zu gestehen?

Eine gute Frage und von Fall zu Fall verschieden. Nicht jedes Paar kommt gleich bei den ersten Dates auf den Punkt, bei dem beide genau wissen: Das ist die oder der Eine in meinem Leben. Das Timing beim Gestehen von Gefühlen ist entscheidend.

Er strahlt übers ganze Gesicht wenn er mich sieht

Wann sollte man seine Gefühle gestehen? Auf alle Fälle ist es ist ratsam, genug Zeit miteinander verbracht zu haben, bevor Sie sich gegenseitig Ihre Gefühle und Absichten gestehen. Voraussetzung dafür ist es, den anderen gut oder besser einschätzen zu können. Lesen Sie dazu auch den Artikel „Er braucht Zeit um sich über Gefühle klar zu werden – Tipps„.

Achten Sie bei Ihren Treffen deshalb auf die Signale Ihres Gegenübers. Außerdem sollten Sie einfühlsam sein und auch kleine Hinweise von der anderen Person wahrnehmen. Nur so finden Sie den geeigneten Moment, in der Kennenlernphase Gefühle zu gestehen.

Mehr zu diesen Hinweisen seiner Zuneigung lesen Sie in dem Artikel „Mag er mich?“ – 6 Anzeichen, woran Sie erkennen, dass er Interesse hat„.

In der Kennenlernphase Gefühle gestehen – Signale des Gegenübers

In der Kennenlernphase gibt es bestimmte Signale, die darauf hindeuten, dass Ihr Dating-Partner ebenfalls tiefe Gefühle für Sie entwickelt. Einige konkrete Beispiele für solche Signale sind:

Initiative zeigen

Vielleicht sucht Ihr Dating-Partner von sich aus regelmäßig Kontakt zu Ihnen und hat Interesse an gemeinsamen Aktivitäten oder unterhält sich gern mit Ihnen. Das alles sind gute Signale für wachsende Gefühle zwischen Ihnen.

Kennenlernphase Gefuehle gestehen

Mehr zu solchen Signalen erfahren Sie im Artikel „11 Körperliche Anzeichen dass er an mich denkt„.

Ehrliches Interesse an der Person

Sollten Sie in der Kennenlernphase Gefühle gestehen? Es ist ein gutes Zeichen, wenn Ihr Partner sich für Ihre Gedanken, Gefühle und Lebensgeschichte interessiert und aktiv zuhört. Daraus können Sie schließen, dass Sie beide bereits emotional miteinander verbunden sind und Vertrauen zwischen Ihnen besteht.

Lesen Sie zu diesem Thema auch unseren Artikel „Steht er auf mich? 41 Anzeichen für sein Interesse„.

Zeigen von Fürsorge

Zeigt Ihr Partner Ihnen gegenüber Fürsorge? Vielleicht durch kleine Gesten, Aufmerksamkeit oder Unterstützung in schwierigen Situationen? Dann scheint nun der richtige Zeit für tiefere Gefühle zwischen Ihnen gekommen.

Offene und ehrliche Kommunikation:

Das ist Voraussetzung dafür, in der Kennenlernphase Gefühle zu gestehen. Wenn Ihr Freund bereit ist, über emotionale Themen und Zukunftspläne zu sprechen, dann sind Sie sich bereits emotional sehr nahe gekommen. Deshalb können Sie einander wahrscheinlich schon Ihre Liebe gestehen, zeigen und sagen.

Lesen Sie zu diesem Thema auch unseren Artikel „Liebeserklärung lang – Ein Text voller Liebe und Zuneigung„.

Zeigen von Verletzlichkeit

In der Kennenlernphase Gefühle zeigen, die eigene Liebe gestehen und darüber sprechen ist gut möglich, wenn der Partner sich Ihnen gegenüber verletzlich zeigt. Denn dann offenbart er selbst auch persönliche Gedanken und Gefühle.

kennenlernphase gefühle gestehen

Bitte beachten Sie aber bei all diesen Beispielen, dass die oben genannten Signale je nach Person und Situation variieren können. Um zu beurteilen, ob Sie in der Kennenlernphase Gefühle gestehen sollten oder nicht, ist es wichtig, auf das gesamte Verhalten und die Kommunikation des Dating-Partners zu achten. Nur so erkennen Sie den richtigen Zeitpunkt.

Mehr zu diesem Thema erfahren Sie auch in unserem Beitrag „Gefühle zeigen in der Kennenlernphase ist gut – Aber wie geht das?„.

Genug Zeit für das Kennenlernen und dann die eigene Liebe gestehen

Sie wollen gern wissen, woran Sie den richtigen Zeitpunkt dafür erkennen, um die eigenen Gefühle in der Kennenlernphase zu offenbaren. Sie benötigen dafür Einfühlungsvermögen und Empathie sowie die Fähigkeit, die andere Person richtig einzuschätzen.

Achten Sie auf die individuelle Dynamik dieser Beziehung und auf Ihr persönliches Empfinden. Die Gefühle und Absichten des anderen können Sie besser einschätzen, wenn Sie beide ausreichend Zeit miteinander verbracht haben und einander besser kennen.

kennenlernphase gefühle gestehen

Nicht nur die Dauer ist wichtig, sondern auch die Intensität der gemeinsamen Zeit. Zudem spielt die Offenheit und Ehrlichkeit in der Kommunikation eine entscheidende Rolle, damit Sie den geeigneten Moment für das Gestehen tiefer Gefühle erkennen.

Warum Geduld ein Thema in der Kennenlernphase ist, erfahren Sie im Artikel „Warum man Geduld benötigt wenn sich eine Beziehung anbahnt“.

Falscher Zeitpunkt

Allerdings ist es möglich, dass Sie die perfekte Person zur falschen Zeit treffen. Seien Sie deshalb in solchen Fällen Ihren eigenen Gefühlen gegenüber offen und zeigen Sie aber gleichzeitig auch Verständnis für die Lebensumstände des anderen.

Letztendlich ist der richtige Zeitpunkt, um die eigenen Gefühle zu offenbaren, eine sehr persönliche Entscheidung. Um diese zu treffen, benötigen Sie auch Respekt und Feingefühl. Denn jeder Mensch und jede Beziehung ist einzigartig, daher gibt es keine allgemeingültigen Regeln.

Deshalb zählt immer die Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit in der Kommunikation, um eine gesunde Basis für die weitere Entwicklung der Beziehung zu schaffen.

Einfühlsamkeit und Respekt

Einfühlsamkeit und Respekt spielen eine entscheidende Rolle dabei, den richtigen Zeitpunkt zu finden, um dem anderen in der Kennenlernphase die eigenen Gefühle zu gestehen. Wenn Sie einfühlsam auf die Bedürfnisse und das Verhalten Ihres Partners eingehen, dann können Sie besser einschätzen, ob der Zeitpunkt für das Gestehen tiefer Gefühle angemessen ist.

Das könnte Sie auch interessieren:
7 verführerische Kurznachrichten um sein Interesse zu steigern

Respekt bedeutet in diesem Falle, die Grenzen und den emotionalen Raum des anderen zu achten und keine überstürzten oder unangemessenen Erwartungen an ihn zu richten. Durch einfühlsame Beobachtung und respektvolles Handeln können Sie ein Umfeld schaffen, in dem Sie beide sich wohl und sicher fühlen, um offen über ihre Gefühle zu sprechen.

Liebe entdecken

Die Individualität des anderen achten

Erkennen Sie Ihren Freund auch in seiner Individualität an und teilen Sie Ihre eigene Verletzlichkeit mit Bedacht. Bedenken Sie, dass ein Mann dann ernsthaftes Interesse an Ihnen zeigt, wenn er bereit ist, Zeit und Mühe in die Beziehung zu investieren.

Das erkennen Sie auch an subtileren Signalen wie einem offenes Lächeln, körperlichen Berührungen und aufmerksamem Zuhören. Dies alles sind Anzeichen für tiefere Gefühle, die dazu führen können, in der Kennenlernphase Gefühle zu gestehen.

Wie schnell sollte man Gefühle gestehen?

Es gibt kein festgelegtes Zeitlimit dafür, ab wann Sie Ihre Gefühle gestehen sollten. Denn jede Beziehung entwickelt sich in ihrem eigenen Tempo. Allerdings ist es gut, nichts zu überstürzen und dem anderen die nötige Zeit zu geben, um sich ebenfalls emotional zu öffnen. Aber wie schnell entwickeln Männer und Frauen Gefühle?

Individuelles Tempo der Beziehung

Die Geschwindigkeit, mit der Sie in der Kennenlernphase Ihre Gefühle gestehen, ist eine äußerst persönliche Angelegenheit und sollte nicht durch starre Zeitvorgaben bestimmt werden. Jede Beziehung entwickelt sich in ihrem eigenen Tempo. Und das wiederum hängt von verschiedenen Faktoren wie der individuellen Persönlichkeit, den bisherigen Erfahrungen und der Dynamik zwischen den Partnern ab.

Es ist wichtig, dass beide Partner die Freiheit haben, sich in ihrem eigenen Tempo zu öffnen und ihre Gefühle zu erkunden. Achten Sie deshalb aufmerksam auf die Signale des anderen und seien Sie einfühlsam. Auf diese Weise können Sie besser einschätzen, wann der richtige Zeitpunkt für das Gestehen tiefer Gefühle gekommen ist.

kennenlernphase gefühle gestehen

Das Tempo, in dem Sie Ihre Gefühle offenbaren, sollte von gegenseitigem Respekt und Verständnis geprägt sein. Denn nur so schaffen Sie eine gesunde und authentische Basis für die weitere Entwicklung Ihrer Beziehung.

Geduld und Rücksichtnahme – Wie man mit der Zeit Gefühle entwickeln kann

Zeigen Sie in der Kennenlernphase am besten Geduld und Rücksichtnahme, bevor Sie Ihre tiefen Gefühle offenbaren. Das eigene Tempo der Beziehung spielt dabei eine entscheidende Rolle. Durch Geduld und Rücksichtnahme geben Sie Ihrem Partner die nötige, sich ebenfalls emotional zu öffnen.

Deshalb ist es gut, auf die Signale des Partners zu achten und einfühlsam zu sein. Üben Sie deshalb keinen Druck aus, um die Beziehung in eine bestimmte Richtung zu lenken. Das eigene Tempo der Beziehung zu respektieren bedeutet, den Partner nicht zu überfordern und ihm die Freiheit zu lassen, sich in seinem eigenen Tempo zu öffnen.

Nehmen Sie beide sich bewusst Zeit für gemeinsame Erlebnisse und Gespräche, anstatt vorschnell tiefe Gefühle zu gestehen. Denn so kann Ihre Beziehung auf natürliche Weise wachsen.

Kommunikation über Erwartungen

In der Kennenlernphase ist es wichtig, den richtigen Zeitpunkt zu finden, um die eigenen Gefühle zu offenbaren. Die Kommunikation über Erwartungen spielt auch eine wichtige Rolle. Sprechen Sie offen darüber, was Sie von dieser Beziehung erwarten.

Beobachten Sie, welche Fortschritte Ihr Miteinander macht und entscheiden Sie dann, ob und wann Sie Ihre tieferen Gefühle gestehen wollen. Dann fällt Ihnen die Antwort auf die Frage, „wie sage ich ihm, dass ich ihn mag“, leichter. Wenn Ihre Worte von Herzen kommen, ist das ganz einfach.

Sollte eine Frau einem Mann ihre Gefühle gestehen?

Ganz allgemein gesehen sollte das Gestehen von Gefühlen nicht von Geschlechterrollen abhängig sein. In einer modernen Beziehung ist es akzeptabel, dass sowohl Männer als auch Frauen ihre Emotionen offenbaren. Es geht vielmehr darum, ehrlich und authentisch miteinander umzugehen, ganz unabhängig vom Geschlecht.

Moderne Beziehungsdynamik

In modernen Beziehungen spielt es eine immer größere Rolle, dass Frauen genauso wie Männer ihre Gefühle offenbaren können. Bei der traditionellen Rollenverteilung machte der Mann den ersten Schritt, aber das ändert sich heute immer mehr.

Heutzutage agieren viele Frauen selbstbewusst und eigenständig und kommunizieren ihre Emotionen und Absichten sehr klar. Deshalb ist es ganz normal, dass eine Frau mit ihre tiefen Gefühle für einen Mann ihm gegenüber offen und ehrlich umgeht.

Frauen, die ihre Gefühle kommunizieren, schaffen eine offene und gleichberechtigte Beziehungsdynamik. Denn letztendlich haben in modernen Beziehungen beide Partner die Freiheit, sich auf authentische Weise auszudrücken. Und das unabhängig von traditionellen Geschlechterrollen.

Authentizität und Ehrlichkeit

Deshalb spiel auch in modernen Beziehungen Authentizität und Ehrlichkeit eine entscheidende Rolle. Das ist unabhängig davon, ob es um das Gestehen von Gefühlen durch eine Frau oder einen Mann geht.

Authentizität bedeutet, sich selbst treu zu sein und keine aufgesetzte Rolle zu spielen. Das bedeutet, dass Sie sich hinsichtlich Ihrer Emotionen nicht verstellen sollen oder diese auch nicht verbergen. Zeigen Sie offen, was Sie ehrlich fühlen.

Durch Authentizität und Ehrlichkeit schaffen Sie die Basis für eine offene und vertrauensvolle Kommunikation.

Wie kann man seine Gefühle zeigen? Tipps für das Gestehen von Liebe

Das Zeigen von Gefühlen erfordert Mut und Sensibilität. Es ist wichtig, einen sicheren und privaten Ort für das Geständnis zu wählen. Reden Sie dabei offen über die eigenen Empfindungen. Vielleicht hatten Sie bereits gemeinsame Erlebnisse wie Ausflüge, über die Sie sprechen können. Dabei teilen Sie Ihre Gefühle, die Sie dabei empfanden.

Wahl des geeigneten Ortes

Um Gefühle auf authentische Weise zu zeigen, ist die Wahl des geeigneten Ortes von großer Bedeutung. Wählen Sie am besten einen Ort, an dem Sie ungestört und in Ruhe sprechen können. Passend wäre ein gemütliches Café, ein ruhiger Spaziergang im Park oder ein gemeinsamer Abend zu Hause.

Durch die Schaffung einer entspannten Umgebung wird es einfacher für beide, sich zu öffnen und ehrlich über die eigenen Gefühle zu sprechen. Natürlich sollte der gewählte Ort zu den individuellen Vorlieben von Ihnen beiden passen. Dadurch können Sie eine authentische und bedeutsame Erfahrung machen.

Offene Kommunikation

Über Gefühle auf authentische Weise zu sprechen bedeutet, offen zu kommunizieren. Das gelingt, wenn Sie ehrlich und klar über Ihre Emotionen sprechen. Unterlassen Sie deshalb Andeutungen oder das Verstecken von Gefühlen.

In einem offenen Gespräch können sich beide auch verletzlich zeigen. Ein Beispiel für eine offene Kommunikation könnte sein: „Ich möchte ehrlich mit dir sein und dir mitteilen, dass ich starke Gefühle für dich entwickelt habe. Es ist mir wichtig, dass wir offen über unsere Emotionen sprechen können, um unsere Beziehung weiterzuentwickeln.“ Durch solch eine offene und ehrliche Kommunikation schaffen Sie Raum für Verständnis und Nähe in der Beziehung.

Über die Autorin des Artikels:

Christine Spranger ist Kommunikationsfachfrau, Paartherapeutin, Journalistin, Bloggerin und Autorin. Sie arbeitet seit 1999 an der Universität Salzburg. Seit 2013 ist Christine als Beziehungs-Bloggerin tätig und hat sich auf Themen rund um Beziehung und Partnerschaft spezialisiert.


Liebe teilen:

Für Sie vielleicht ebenfalls interessant...