Midlife-Crisis_Mann_hat_keine_Gefuehle_mehr

Midlife-Crisis: Mann hat keine Gefühle mehr

Liebe teilen:

Es ist ja eigentlich paradox. Irgendwie haben Sie viel im Leben erreicht, beruflich wie privat. Dann kommt das große Fragen danach, was Sie alles versäumt, alles nicht erreicht haben oder nicht mehr erreichen können. Es ist die klassische Midlife-Crisis: Mann hat keine Gefühle mehr oder sie sind zumindest in schwere Turbulenzen geraten.

Midlife-Crisis Mann: Keine Gefühle mehr – Wie das Frauen trifft

Frauen sind davon ebenso betroffen, doch im Allgemeinen gehen sie damit besser um, sind kommunikativer und sozial engagierter. Meist ist der Mann es, den die späte Mitte des Lebens aus dem Konzept bringt. Gründe dafür gibt es viele. Häufig sind es versteckte Depressionen oder Burnouts.

Audible

Midlife-Crisis: Hat Mann keine Gefühle mehr oder zu viel davon?

Vielleicht haben Sie sein verändertes Verhalten bereits bemerkt. Auf einmal legt er wieder viel mehr Wert auf seine äußere Erscheinung und ist sportlich aktiv, was an sich ja positiv ist.

Die Midlife-Crisis schlägt zu, der Mann hat keine Gefühle mehr oder hat er zu viel davon? Sie erleben es anders. Er ist zu sehr auf das eigene Ego fixiert, denken Sie. Vielleicht ist es für ihn auch ein Schutz.

Das könnte Sie auch interessieren:
Kontaktabbruch wegen Gefühlen bei Verletztheit oder Zweifeln
Zum Artikel

Midlife-Crisis: Mann hat keine Gefühle mehr – Eigentlich läuft im Leben alles gut

Ja, Sie haben viel erreicht und in Ihrem Leben sind die meisten Dinge wie Sie es wünschen, zumindest weitgehend. Sie und Ihr Mann haben das Beste aus Ihrem gemeinsamen Leben gemacht.

  	
Midlife-Crisis: Mann hat keine Gefühle mehr

Was aber hat ihn so aus der Bahn geworfen? Warum scheint er jetzt mit sich selbst und seinem Leben so unzufrieden anstatt glücklich zu sein? Ist es Depression, ein Burnout oder stellt er sich selbst und sein Leben infrage?

Das Leben ist Veränderung

Sieht er sich am Ende der Karriereleiter, fühlt er eine nachlassende Leistungsfähigkeit seines Körpers? Männer stellen sich dann häufiger in Frage. Ihr Selbstwert bekommt Risse, waren sie bislang doch von Erfolg belohnt und ihre körperliche Kraft bereitete keine Mühe. Meistens trifft es sie in einem Alter von 40 bis 50 Jahren, und sie merken langsam aber sicher, dass die Dinge sich ändern.

1. Midlife-Crisis: Mann hat keine Gefühle mehr – Nicht mehr in der ersten Reihe stehen

Es ist die Midlife-Crisis, der Mann hat keine Gefühle mehr oder tut sich zumindest schwer damit umzugehen. Einige wenige neigen dann sogar zu Resignation und Frustration. Sie stehen auf einmal nicht mehr in der ersten Reihe, fühlen sich auf die Ersatzbank versetzt.

Das könnte Sie auch interessieren:
Gefühle kontrollieren Liebe – Zusammenhänge verstehen
Zum Artikel

Eigentlich besteht dazu gar kein Grund, doch sie kommen mit ihren Gefühlen nicht klar. Ihr Selbstwert hatte viel mit ihrem persönlichen Erfolg zu tun.

 	
Midlife-Crisis: Mann hat keine Gefühle mehr

2. Die Erwartungen zu hoch gesetzt

Möglicherweise sind es auch Erwartungen, unerfüllte Erwartung an das eigene Leben, und er sieht die sprichwörtlichen Felle davonschwimmen. Die empfundene Sinnkrise führt zu ungewöhnlichen Verhaltensweisen, der Mann kämpft mit seinen Gefühlen in der Midlife-Crisis.

Selbstzweifel und Mutlosigkeit setzen sich mitunter fest. Nicht jeder Lebenstraum geht in Erfüllung, und die Zeit arbeitet gegen das eigene Vermögen. Können Sie als seine Frau ihm helfen, ihn verstehen?

Wie äußert sich die Midlife-Crisis bei Männern?

Männern verändern in einer Midlife-Crisis ihre Selbstsicht und die eigenen Gefühle. Es ist durchaus möglich, das Ihr eigenen Partner seinen Lebenssinn verloren hat, in sich Leere und Einsamkeit  gepaart mit Verzweiflung und Enttäuschung empfindet.

Reue und Angst machen sich bei ihm breit, weil er womöglich Angst hat, etwas im Leben versäumt oder seine Lebensziele verfehlt zu haben. Was wirklich in Ihrem Partner vor sich geht erfahren Sie nur, wenn er darüber spricht und es Ihnen erzählt.

Gibt es erste Anzeichen der Midlife-Crisis?

Ein für Sie schweres Unterfangen, sind Sie als seine Partnerin von seinen Stimmungsschwankungen und plötzlichen Ambitionen doch selbst betroffen, was Sie aber erst später merken. Welche Anzeichen sollten Sie zu erhöhter Aufmerksamkeit bewegen, wie äußert sich beim Mann eine Midlife-Crisis?

#1 Midlife-Crisis: Mann hat keine Gefühle mehr – Sich mit Jüngeren vergleichen

Seine sportlichen Ambitionen etwa finden ihre Notwendigkeit in der Einsicht, dass er nur mit Training seine Fitness erhalten kann. Das ist ein positiver Prozess.

 	
Midlife-Crisis: Mann hat keine Gefühle mehr

Doch häufig steckt dahinter ein verstärktes Konkurrenzdenken. Plötzlich bemerkt ‚Mann‘, dass er was tun muss, um mithalten zu können, um nicht hinter den Leistungen der Jüngeren zurückzustehen, zumindest nicht signifikant.

Das könnte Sie auch interessieren:
Psychologie: Die Gefühle sind plötzlich weg – Warum das so ist und was Sie dagegen unternehmen können
Zum Artikel

#2 Seine gesteigerte Spontaneität und Aktivität

Stellen Sie bei ihm eine ungewöhnliche Spontaneität fest, lassen Sie sich mitreißen. Es ist positiv für die Beziehung, wenn er zu mehr Aktivitäten neigt, es hilft, aus dem gewohnten Trott auszubrechen.

Unternehmen Sie gemeinsam Dinge, die Sie längst schon hätten tun sollen. Auch wenn er sich mit „besten Freunden“ zu Unternehmungen verabreden möchte, ist das nichts Negatives. Es sollte aber auch Zeit bleiben für gemeinsame Vorhaben.

#3 Gesundheit erhält eine neue Priorität

Das sind noch die positiven Auswirkungen einer Midlife-Crisis, wenn Mann keine Gefühle mehr zeigt oder er sich einfach in seinen Gewohnheiten ändert. Gesundheit und das Aussehen erhalten für ihn neue Priorität.

 	
Midlife-Crisis: Mann hat keine Gefühle mehr

Die andere Seite derselben Münze ist die plötzliche Beschäftigung mit Krankheit, Tod und Sterben. Midlife-Crisis: Mann hat keine Gefühle mehr – diese Gefahr birgt ein Rückzug wirklich in sich.

#4 Wenn Schwermut sich breit macht

Ja, das Leben ist endlich und die jugendliche Kraft scheint dahin zu sein. Wer eher zum Grübeln neigt, der verfällt leicht in Schwermut, zieht sich zurück. Er braucht Sie jetzt.

Reißen Sie ihn mit. Spornen Sie ihn zu Aktivitäten an, machen Sie Vorschläge und finden Sie heraus, was ihn motiviert. Auch Komplimente helfen weiter.

Das könnte Sie auch interessieren:
Warum trennen sich Depressive vom Partner?
Zum Artikel

#5 Er reagiert plötzlich so aggressiv

Ist ein Mann in einem so unsicheren Gefühlsempfinden gefangen, wundert seine erhöhte Reizbarkeit nicht. Die Midlife-Crisis, Mann hat keine Gefühle mehr, denken Sie und können sich sein gereiztes Verhalten gar nicht erklären. Was hat er? Warum reagiert er plötzlich so aggressiv?

 	
Midlife-Crisis: Mann hat keine Gefühle mehr

#6 Wenn das eigene Ich im Weg steht

Emotionale Entscheidung erfolgen bei uns allen blitzschnell, und in der Midlife-Crisis sind wir besonders anfällig dafür. Der ‚kühle und sachliche‘ Verstand ist in diesem Rennen mit Abstand der Zweite.

Er rationalisiert gefühlsmäßige, bereits getroffene Entscheidungen nur noch. In der Midlife-Crisis: Mann hat keine Gefühle mehr oder wird von ihnen zu stark dominiert. Dadurch ist der Zugang zu seinen Intuitionen verengt, und Sie merken das auch in der Partnerschaft.

#7 Andere Frauen im Blick

Vor was Sie sich am meisten fürchten, und das einer Midlife-Crisis immer nachgesagt wird, ist die Neigung zu Affären. Plötzlich scheint er wieder offener für andere Frauen zu sein.

Midlife-Crisis: Mann hat keine Gefühle mehr, von wegen! Das tut seinem Ego gut, wird aber auch schnell ein Spiel mit dem Feuer.

Zeigen Sie ihm wieder mehr ‚Ihre weibliche Seite‘. Gehen Sie in die Offensive, verzaubern mit einem neuen Aussehen und Ihrem Charme. Nicht immer hilft es, doch es ist jeden Versuch wert.

Das könnte Sie auch interessieren:
Er hat sich für eine andere entschieden – Was nun?
Zum Artikel

Wie lange geht die Midlife-Crisis beim Mann?

Leider gibt es dafür keine genauen Zeitangaben. Wie lange eine Midlife Crisis anhält ist deshalb im Einzelfall schwer zu sagen. Ausschlaggebend für die Schwere dieses Zustandes und der Symptome und Beschwerden ist der Grad der Unzufriedenheit der Person. Eine Midlife Crisis kann wenige Monate dauern, aber auch mehrere Jahre anhalten.

Wie kann ich ihm in der Midlife-Crisis helfen?

Viele Frauen fragen sich, wie sie mit der Midlife Crisis beim Mann umgehen können. Aber Sie sind durchaus in der Lage, ihm dabei zu helfen, diese Phase durchzustehen.

Entwickeln Sie Verständnis für seine emotionale Schieflage. Machen Sie sich klar, dass er gerade persönliche Veränderungen durchlebt.

Sie helfen ihm, wenn Sie bereit sind, ihm zuzuhören in seiner Midlife-Crisis. Er plant womöglich Veränderungen, die Sie nicht ad hoc ablehnen sollten. Auch dann nicht, wenn das aus Ihrer Sicht angebracht wäre. Midlife-Crisis: Mann hat keine Gefühle mehr.

Bleiben Sie ihm gegenüber tolerant und versuchen Sie, ihn und seine Emotionen zu verstehen. Ermuntern Sie ihn, indem Sie ihm positive Seiten in seiner Lebenssituation aufzeigen und ihn bei Aktivitäten unterstützen, die ihn stärken.

Nehmen Sie Anteil an seinen Einsichten und Veränderungswünschen, werden Sie ein Teil davon, indem auch Sie sich darauf einlassen.

Midlife-Crisis Mann: Wie am besten damit umgehen?

Wir reagiert das enge Umfeld darauf, wenn Menschen um die fünfzig Jahre plötzlich gewisse Eigenarten entwickeln? Geht man dem schweigend aus dem Weg, vermeidet das Gespräch, weil man selbst verunsichert ist, es nicht ernst nimmt?

 	
Midlife-Crisis: Mann hat keine Gefühle mehr

Das ist keine Hilfe für Ihren Partner. Er fühlt sich missverstanden und reagiert womöglich gereizt. Suchen Sie eine vorsichtige Konfrontation.

#1 Mit Hilfe der weiblichen Intuition

Fragen Sie, was ihn bewegt, nach seinen kleinen versteckten Ängsten. Er wird es auf direkte Nachfrage nicht gleich zugeben. Er steckt fest in der Midlife-Crisis: Mann hat keine Gefühle mehr.

Sie können ihm mit weiblicher Intuition helfen, sich selbst und seine Umwelt wieder klarer zu sehen. Nehmen Sie ihm die Angst, schenken Sie ihm ihr Vertrauen. In der Midlife-Crisis muss er lernen, zu seinen Gefühlen und Ängsten zu stehen.

#2 Zum Alter stehen lernen

Es hört sich für einen Menschen, der noch keine fünfzig Jahre alt ist, etwas komisch an, wenn er plötzlich zu seinem Alter stehen soll. Was heißt hier Alter, so schlimm ist es noch nicht und eigentlich fühlt man sich den 20ern viel näher als den 60ern, was natürlich ein Trugschluss ist.

Sie selbst als Frau nehmen Ihr Älterwerden ja auch mit einer gewissen Gelassenheit hin. Dabei ist es Ihnen auch wichtig, mehr Beachtung zu erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren:
Ihr Mann hat Interesse an anderen Frauen trotz Beziehung – Was dahinter steckt
Zum Artikel

#3 Die Perspektive ändern

Ihm scheint das deutlich schwerer zu fallen. Dabei ist es doch schade, wenn er aus den vielen gewonnenen Erfahrungen für sich selbst nicht mehr mitnehmen kann. Helfen Sie ihm beim Wechsel der Perspektive.

 	
Midlife-Crisis: Mann hat keine Gefühle mehr

Er kann vielleicht körperlich mit den Jungen nicht mehr ganz mithalten, mit deren Elan und Spritzigkeit. Er gibt aber einen guten Coach ab, der viel an Erfahrung und Wissen weitergeben kann. Midlife-Crisis: Mann hat keine Gefühle mehr oder muss (wieder) lernen mit ihnen umzugehen.

#4 Gemeinsame Aktivitäten helfen besonders

Wie bereits erwähnt, helfen in der Midlife-Crisis gemeinsame Aktivitäten besonders. Sie können diese Erfahrung als Person selbst machen.

Gemeinsam Erlebtes half Ihnen und Ihrem Partner einzelne Momente besser auf sich wirken zu lassen. Gemeinsame Erlebnisse verbinden und stärken Ihre Beziehung.

Bleiben Sie bei Ausflügen, Wanderungen oder kleinen Bergtouren häufiger stehen, um Fotos zu machen, die Landschaft, ihre Stille und Ausstrahlung auf sich wirken zu lassen. Gemeinsame Aktivitäten helfen ihm, weil für Sie Zeit und Gelegenheit ist, die richtigen Impulse geben können.

Das könnte Sie auch interessieren:
Nach 10 Jahren Beziehung keine Gefühle mehr – Ist das normal? Was tun?
Zum Artikel

Noch eine lange Reise vor sich

Mit etwas Abstand betrachtet besteht kein Grund zur Angst, ist die Fünfzig einmal erreicht, und Sie selbst sind noch ein paar Jahre davon entfernt. Wir haben es in unserer westlichen Gesellschaft noch nie besser gehabt, vor allem nicht im Alter. Keine Angst vor Midlife-Crisis: Mann hat keine Gefühle mehr. Ganz so schlimm ist es meistens nicht.

Midlife-Crisis: Mann hat keine Gefühle mehrbei männern

Er und Sie können gut davon ausgehen, dass noch dreißig, vierzig spannende Jahre vor Ihnen liegen, und das müssen nicht die schlechtesten sein. Sie brauchen sich weder privat noch im Job etwas beweisen. Das haben Sie längst getan. Womöglich sind die Kinder aus dem Haus, Sie haben jetzt Zeit, ein gänzlich neues Lebenskapitel aufzuschlagen.

Zeit für Gelassenheit und die richtigen Fragen

Einerseits ist Zeit für Gelassenheit und anderseits haben Sie und Er noch jede Möglichkeit, die Dinge zu ändern. Darum fragen Sie, sieht er kurzfristige Lösungsmöglichkeiten für seine Unzufriedenheit? Wie ist seine Perspektive, was will er erreichen und worin liegen seine Motive begründet?

Das könnte Sie auch interessieren:
Was Stress mit der Beziehung macht – Wie Sie sich im Alltag unterstützen und glücklich werden
Zum Artikel

Ist die aktuelle Situation für ihn völlig unbefriedigend, setzt ihm emotionaler Stress zu? Er ist gehemmt in seinem Potential und in seinen Fähigkeiten. Auch Ihre Ressourcen sind beschränkt und er könnte jetzt eine echte Auszeit gebrauchen oder vielleicht auch ein Coaching, um Klarheit zu finden.

Fazit Midlife-Crisis: Mann hat keine Gefühle mehr

Die Midlife-Crisis verkompliziert das Leben für Sie und für ihn. Sie sind nicht wirklich darauf vorbereitet, und aus der Distanz gesehen scheinen all die sich ergebenden Probleme für sich gesehen nicht wirklich groß zu sein.

Die Summe aber macht es und Ihre eigene Emotionalität. Dabei geben Ihnen die Gefühle wichtige Impulse auf für die eigene Lebensspur. Plötzlich scheint alles ein wenig durcheinander zu geraten. Midlife-Crisis: Mann hat keine Gefühle mehr und mitunter auch zu viel davon.

Dabei liegt in der Midlife-Crisis die große Chance hin zu einem erfüllten Leben. Was sind die für unser Leben wirklich wichtigen Werte? Es ist Zeit für eine Neubesinnung und mit all unserer Lebenserfahrung unsere ‚inneren Schätze‘ zu entdecken.

Das eigene Selbst wird wachsen und damit auch der eigene Selbstwert. Der innere Mensch gibt Menschen die Freiheit, entfaltet ihr Potential.

Quellen: https://www.aok.de/pk/magazin/familie/beziehung/midlife-crisis-mann-so-unterstuetzen-sie-ihren-partner/
https://www.campus.de/news/der-mann-hat-es-selbst-in-der-hand-etwas-zu-veraendern-1280.html

Autor: Gerd Spranger, Blogger und Journalist


Liebe teilen:

Für Sie vielleicht ebenfalls interessant...